Berufsständische Angelegenheiten

Der BWK Landesverband Niedersachen/Bremen ist nach seiner Satzung für die Vertretung der berufsständischen Angelegenheiten seiner Mitglieder zuständig.

Wesentliche Aufgaben und Ziele sind:

Berufsausübung

  • Gesellschaftliche Stellung und berufliche Belange der Ingenieure stützen und verbessern
  • Ingenieuraufgaben den Ingenieuren vorbehalten
  • Ingenieurplätze sichern
  • Verantwortungsbewußtsein der Ingenieure fördern

Fort- und Weiterbildung

  • Berufliche Qualifikationen durch ein breit gefächertes Seminarangebot bieten
  • Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern fördern

Öffentliche Verwaltung

  • Sach- und Fachkompetenz in technischen Verwaltungen sicherstellen
  • Leistungspositionen in technischen Behörden und Ämtern mit Ingenieuren besetzen
  • das Laufbahnrecht felxibel gestalten und den Einsatz der Ingenieure nach Befähigung und Leistung durchsetzen

Industrie und Wirtschaft

  • für eine vergaberechtliche einwandfreie Ausschreibung und Auftragserteilung eintreten
  • für eine faire Vertragsabwicklung sorgen

Freie Berufe

  • eine angemessene Honorierung der Ingenieure fordern
  • sich für den Erhalt der HOAI einsetzen

Öffentlichkeitsarbeit

  • Dialog mit anderen Ingenieuerverbänden führen
  • Ansehen der Ingenieure verbessern
  • Ingenieurleistungen und deren Bedeutung für die Gesellschaft darstellen
  • Sachverstand der Ingenieure bei politishen Entscheidungen einbringen
  • Forderungen und Ziele des Verbandes darstellen